Startseite Deutsch English Nederlands Espaol Italiano Svenska Dansk Ruski 繁 Alle Seiten Über uns Kontakt
 
Krebs

Krebs
Prinzipiell hat jeder Mensch Krebs. Jeder Mensch ist Träger von Krebszellen, welche zur Ausbreitung dieser weltweit gefürchteten Krankheit führen kann. Die gute Nachricht aber ist, daß unser Körper dank unseres Immunsystems, diese Zellen auch abbauen kann. Es handelt sich hier um eine interne Armee, welche unseren Körper beschützt und alles tut, um uns gesund zu halten. Sogar Krebs im fortgeschrittenen Stadium hält hier nicht stand.

Jedoch bei manchen Menschen hat der Krebs Bestand, und Krebs kann zu einem lebensbedrohlichen Krankheitszustand werden. Dies passiert, wenn das Immunsystem geschwächt ist und nicht mehr länger das notwendige Geschütz auffahren kann, um die Angreifer zu besiegen. Unglücklicherweise leben wir in einer Welt, in der dieses Geschütz durch verschiedene Taktiken uns vorenthalten wird. Die Elite, die Besitzer der Pharmaindustrie, verdienen Milliarden durch Krankheiten wie Krebs jedes Jahr (1). Da die Elite auch die Massenmedien kontrollieren, schreibt kaum einer über alternative Behandlungsmethoden, welche Krebs heilen können. Stattdessen werden weniger erfolgversprechende und oft schädliche Behandlungen wie Chemotherapie und Bestrahlung gefördert.

Wußten Sie, daß wenn Sie mit Krebs diagnostiziert werden, sind Sie plötzlich für die Krebsindustrie (mindestens) $300.000 wert. Folgen Sie die $$$$$$


Jedoch besser wirkende Krebsheilmethoden existieren! Es gibt verschiedene Behandlungsarten, welche gut funktionieren und oft zur vollständigen Erholung führen. Das angenehme an diesen Methoden ist, daß man sie oft zu Hause anwenden kann und daß keinerlei Nebenwirkungen existieren - von Operationen oder Amputationen gar nicht zu sprechen. Sie funktionieren besser als jede Krankenhausbehandlung.

Die beste Medizin gegen Krebs

Zuallererst gebührt es die Pflanze Cannabis zu nennen (auch Hanf, Gras oder Marijuana genannt). Laboruntersuchungen haben gezeigt, daß Cannabinoiden - die innewohnende active Substanz der Hanfpflanze - Krebszellen angreifen und zerstören, und zwar ohne gesunde Zellen in Mitleidenschaft zu ziehen (2). Kurioseweise haben sie eine gesundheitsstärkende Wirkung! Sogar an Orten im Körper, die schwer zugänglich sind wie zum Beispiel das Gehirn - selbst hier erledigt diese Substanz ihre Aufgabe tadellos. Die heilende Wirkung von Marijuana ist bekannt schon seit Menschengedenken, weshalb Reste von Hanf in jahrhunderte alten Gräbern gefunden worden ist (3).

Der größte Krebsbekämpfer in der Welt, Cannabis, ist so wirkungsvoll, daß man diese Pflanze durch eine Statue ehren sollte. In den meisten Ländern ist sie verboten, aber die Pflanze ist leicht innerhalb und außerhalb des Hauses pflanzbar (jedoch nicht so üppig wie diese Pflanze hier mit Jorge Cervantes abgebildet)

Der größte Krebsbekämpfer in der Welt, Cannabis, ist so wirkungsvoll, daß man diese Pflanze durch eine Statue ehren sollte. In den meisten Ländern ist sie verboten, aber die Pflanze ist leicht innerhalb und außerhalb des Hauses pflanzbar (jedoch nicht so üppig wie diese Pflanze hier mit Jorge Cervantes abgebildet). Mit etwas Kunstfertigkeit, kann man daraus Hanföl herstellen oder Hanfsaft . Inhaliert ist die Wirkung wessentlich geringer


  Da die Elite mit dieser freiverfügbaren Medizin keinen Profit machen kann, mußte eine großangelegte Desinformationskampagne in Gang gesetzt werden, um Hanf zu dämonisieren (5). Ärzte, welche sich weigerten zuzuhören und weiterhin ihren Patienten diese Methode empfahlen, erfuhren gnadenlose Intimidation (6). Eine Untersuchung der amerikanischen Regierung, welche Cannabis verunglimpfen sollte, aber stattdessen die Wirkung der Pflanze in den Himmel lobte, verschwand schnellstmöglich in der Schublade (7).
Trotz erstaunlicher Heilwirkung ist Hanf immer noch in den meisten Ländern verboten (8). Glücklicherweise haben sich immer mehr Menschen sich erneut mit dieser Wunderpflanze vertraut gemacht seit dem Aufkommen des Internets, und es wird wieder zu Hause reichlich Hanföl und Hanfsaft produziert.

Der Saft ist leichter herstellbar, da überall Entsafter kaufbar sind. Kaufen Sie sich eine gute Maschine, denn Hanfblätter sind ziemlich widerstandfähig. Es gibt eine Vielzahl von Cannabis-Pflanzen. Am besten ist eine Pflanze zu finden, welche genügend Cannabinoiden enthält - THC und CBD (9), denn dies sind erstklassige Krebsbekämpfer (10). Ein kleines Saftgläschen enthält schon viele Cannabinoiden, welche nicht nur Krebszellen angreifen, sondern auch entzündungshemmend und antioxidatorisch wirken (11). Es gibt keine Nebenwirkungen. Dies bedeutet, daß es auch nicht süchtig macht. Nur wenn man Cannabis mit einem hohen Anteil von THC zu sich nimmt, kann dies eine leichte Sensation des "high"-seins zur Folge haben.

Was das Öl angeht, so sind lediglich täglich eins-drei Nadelstiche notwendig, damit es als Medizin wirksam werden kann, und in den meisten Fällen ist die Wirkung sofort spürbar. Sogar Krebspatienten, welche von der gängigen medizinischen Behandlung als hoffnungslos abgehakt wurden, können durch Cannabis vollständige Genesung erlangen. Hanfprodukte sind sicher für jeden, auch für Kinder (12).

Wie bei allen Informationen auf dieser Webseite regen wir unsere Leser dazu an, uns nicht blind zu glauben, sondern Eigenrecherche zu betreiben. Eine große Vielfalt praktischer Beispiele was die heilende Wirkung von Cannabis betrifft, sogar allein auf Youtube , ist vorhanden. Fälle erzählt von Personen wie Du und ich, bei denen Patienten nur erkennen konnten, daß sich ihr Gesundheitszustand verschlechterte mit der Behandlung, die sie sich unterzogen und die darufhin Selbstrecherche betrieben. Sie entdeckten zum Schluß Marijuana und heilten selbst den Krebs (13).

Woody Harrelson, Jack Herer, Dr. Michael Aldrich Jack Herer (Bildmitte)ist der Autor des Bestsellers "Der Kaiser trägt keine Kleider": Hanf und die Marijuana-Konspiration. Er ist weltweit gereist, um Menschen mit der heilsamen Wirkung von industriellen Hanf und medizinischer Marijuana vertraut zu machen. Er hat 50.000 $ geboten, wenn jemand ihn des Gegenteils belehren kann. Bis zu seinem Todestag als er an einer Herzattacke starb (15. April 2010) konnte er diese Belohnung in seine Jackentasche aufbewahren

Jack Herer (14) (Bildmitte) ist der Autor des Bestsellers "Der Kaiser trägt keine Kleider": Hanf und die Marijuana-Konspiration. Er ist weltweit gereist, um Menschen mit der heilsamen Wirkung von industriellen Hanf und medizinischer Marijuana vertraut zu machen. Er hat 50.000 $ geboten, wenn jemand ihn des Gegenteils belehren kann. Bis zu seinem Todestag als er an einer Herzattacke starb (15. April 2010) konnte er diese Belohnung in seine Jackentasche aufbewahren.


Weitere Krebsbekämpfer

Soursop
Annona , auch Graviola oder Guanábana genannt ist ein Baum meist in Zentralamerika zu finden, in den Amazonas und in Polynesien. Die große Frucht von ungefähr zehn Zoll wirkt ziemlich effektiv gegen verschiedene Krebsarten so wie Brust-,Prostata,- und Lungenkrebs. Dies beweist unter anderem Universtätsstudien in Südkorea und Amerika (15). Labortests zeigen, daß sie 10.000 mal wirksamer Krebszellen bekämpft als Adriamycin - eine Medizin, welche hauptsächlich bei der Chemotherapie Anwendung findet. Genauso wie Cannabinoiden, greift die active Substanz in Soursop die kranken Zellen an, läßt jedoch die gesunden Zellen unversehrt.

Den Saft können Sie direkt der Frucht entnehmen, aber es ist besser den Krebs zuerst spagyrisch zu behandeln (16), Das Fruchtkonzentrat ist in Naturläden erhältlich oder auch online . Ausgenommen von der Frucht selbst, kann der Saft auch aus den Blättern dem Stengel und der Barke des Baumes gepreßt werden (17).

***

Die Gerson-Therapie
Eine andere Methode, welche ausgezeichnete Resultate bei der Krebsbekämpfung zeigt, ist die Gerson Therapie (18). Diese Methode ist etwas aufwendiger als Hanföl einzunehmen. Eine strikte Diät ist notwendig sowie eine Entgiftung des Körpers über die Analöffnung (19). Andererseits werden keine Substanzen benötigt, welche in anderen Ländern verboten sind wie zum Beispiel Marijuana. Wenn daher jemand weder Hanföl noch Hanfsaft beziehen kann, dem kann durch die Gerson-Therapie geholfen werden.

***

Aprikosenkerne
Aprikosen- und Birnenkerne sind ebenfalls von exzellenter Wirkung, um Krebs zu verhüten und zu heilen (20). Die große Menge an Vitamin B17, welche sie beinhalten sind höchst wirksam in der Krebszellenbekämpfung. Eine Unmenge an Material kann auch in der gängigen Medienberichterstattung gefunden werden (21). Wenn Sie widersprechende Auffassungen lesen, seien Sie sich dessen bewußt, daß die pharmazeutische Industrie mit Absicht übers Internet falsche Informationen verbreitet, um einfach Ungewißheit und Verwirrung zu stiften, bei denjenigen, die versuchen aus der alternativen Medizin Heilung zu finden.

***

Spargel
Es ist auch vorteilhaft Spargel (22) auf dem Essensplan zu setzen, wenn Sie dem Krebs zu Leibe rücken wollen. Er enthält viel Folsäure, Vitamin C, Vitamin B6 so wie andere wirksame active Zutaten. Insbesondere Glutathion, ein starkes antioxidatorisches Mittel, welche hilft eine angegriffene DNS in Zellen wiederherzustellen, welche von Krebs geschädigt worden sind.

***

Doctor Hulda Clark
Doctor Hulda Clark (23) studierte Biologie an der Universität von Saskatchewan, Kanada, von wo sie mit Magna Cum Laude-Auszeichnung 1950 abging. Später erlangte sie ihren Doktortitel in Physiologie an der Universität von Minnesota. All ihre Studien konzentrierten sich auf Biophysik und zellulare Physiologie. Sie entdeckte, daß Krebszellen wie alles Materie, auf einer bestimmten Frequenz vibrieren. Durch eine Kombination von Gewürzen sowie einen kleinen "zapper" können sie zerstört werden. Ein "zapper" ist ein Gerät, welches eine niedrige Voltfrequenz durch den Körper fließen läßt, um die kranken Zellen, Viren und Parasiten zu zerstören. Das Gerät kann online bestellt werden (24).

Eine Vorführung von Dr. Clarks Technologie findet man auf Youtube (25). Besonders Teil 3 und 4 - Diagnose und Heilung von Krebs und AIDS werden Ihnen die Augen öffnen.

Royal Rife

Royal Rife
Die Maschinen des brillanten amerikanischen Erfinders, Royal Rife (26) (1888 – 1971) funktionierte auf der gleichen Art und Weise. Er heilte Menschen vollständig von Krebs, wurde aber hart angegangen vom Etablissement. Glücklicherweise gingen seine Ideen nie verloren und insbesondere dank des Internets werden wieder Apparate auf der ganzen Welt gebaut (27) und Behandlungszentren, welche die Royal Rife Methode anwenden, existieren.

Eine Dokumentation über das Leben von Royal Rife (28) beginnt wie folgt:

"Die Atome, welche sich zusammenfinden, um ein Molekül zu bilden, werden durch ein Band der Energie zusammengehalten, welche sowohl die jeweilige spezifische elektromagnetische Frequenz ausströmt als auch absorbiert. Niemals besitzen zwei unterschiedliche Moleküle die gleiche elektromagnetische Schwingung oder energetische Eigenschaften. Durch eine Verstärkung der Intensität in der harmonischen Frequenz der molekularen Struktur eines Weinglases, kann die Wissenschaft verursachen, daß das Glas zersplittert. Dies ist ein allgemein akzeptiertes Naturgesetz. Also, warum ist es nicht möglich auf der gleichen Art und Weise, andere Moleküle zu isolieren und zu zerstören? Warum kann man die Schwingungsfrequenz von tödlichen Viren, die Krebs oder AIDS verursachen, nicht identifizieren und zerstören? Warum hat niemand hier Recherche betrieben? Also es gibt jemand, der es getan hat!"

Rife Behandlungsmethode mit Kontaktstellen in Südafrika

Die Grundlagen der Royal Rife-Technik werden heute durch zwei verschiedene Behandlungsmehtoden umgesetzt. Eine sendet eine niedrige Voltfrequenz durch den Körper via zwei Kontaktpunkte (obige Bildaufnahme in Südafrika)Dieser Stromfluß erhöht die Frequenzintensität, welche Viren benötigen, um zu gedeihen, so daß diese Viren zerstört werden. Es ist eine Methode, die dem "Zapper"-Apparat von Doktor Hulda Clark sehr ähnelt (24).

Die andere Behandlungsmethode benutzt Plasmalampen,welche Licht von einer bestimmten Frequenz zum Körper schicken (Bildaufnahme unten auf den Philippinien). Der Körper - genauso wie jegliche andere Form von Materie - ist nichts anderes als eine Lichtenergie auf einer bestimmten Frequenz. Was geschieht, ist daß das heilende Licht alles, was von einer anderen Frequenz ist, unangetastet läßt, wie zum Beispiel gesundes Gewebe. Es wird nur dann activ, wenn es auf etwas stößt, daß die gleiche Frequenz hat, wie zum Beispiel Krebszellen oder Parasiten. Diese explodieren. So kann jede Krankheit geheilt werden. Royal Rife bewies dies 1931 (28).

Gemäß Berichten funktioniert die zweite Methode mit Plasmalampen besser als die Methode mit Kontaktpunkten. Dies ist auch die einzige Methode, welche Rife selbst unterstützte und förderte.


Rife Behandlungsmethode mit Plasma-Lampen in den Philippinen

Sehr viel Sauerstoff, keine Säure

In einer stark sauerstoffhaltigen Umgebung können Krebszellen nicht gedeihen (29). Blut versorgt den Körper mit Sauerstoff. Daher beugt ein optimales Sauerstoffniveau im Blut einer Krebszellenausbreitung vor. Blut besteht zu über 90% aus Wasser. Wissenschaftler haben demonstriert, daß Wasser so viel Bewußtsein besitzt, daß es auf die Umgebung reagiert. Wenn man strukturiertes Wasser trinkt, reagiert das Blut fast sofort darauf, und es absorbiert mehr Sauerstoff (30). Man kann verschiedene Wasserbelebungsapparate zur Strukturierung von Wasser durch das Internet beziehen.

Wasserionisierung ist ein anderer Prozeß, aber es hat die gleichen begünstigenden Wirkungen. Wasserstoffionen binden Sauerstoff. Bei Krebspatienten ist der sauerstoffbildende Prozeß oft gestört, weil der Körper zu viel Säure hat. Die Ursachen hierfür können in einer schlechten Diät liegen aufgrund von Nahrung, welche den pH-Wert senkt wie zum Beispiel Fleisch, Soda und Zucker. Je mehr Säuregehalt im Blut, desto weniger Sauerstoff für die Zellen und desto krankheitsanfälliger werden sie. Dies ist der Nährboden für Krebs (31).

Ionisiertes Wasser unterstützt die Wiederherstellung von einem ausgeglichenen pH-Wert im Körper. Weizengras (32) und Backpulver (sodium bicarbonat) (33), (34) tun das gleiche. Wenn man einfach einen ausgeglichenen ph-Wert im Körper wiederherstellt, so ist dies oft völlig ausreichend, um Krebs zurückzudämmen. Mit Lithmuspapier kann man den pH-Wert kontrollieren. Der pH-Wert von Urin ist normalerweise nicht identisch mit dem pH-Wert des Gewebes und der Körperflüssigkeit, wo Krebs gefunden werden kann. Aber es liefert doch einen Anhaltspunkt. Ein idealer Wert liegt bei 7.35 bis 7.45. Was unter diesem Wert liegt ist (zu) säurehaltig.

Spirituelle Heilung

Spirituelle Heilung
Es gibt sowohl eine technische wie auch eine spirituelle Annäherung für fast alles, was man erreichen möchte. Eine Krebsheilung ist hier keine Ausnahme: auch hier existieren rein spirituelle Methoden. Durch das Anwenden von Gedankenkraft - das Gesetz der Anziehung, kann Krebs vollständig verschwinden und zwar mit einer Geschwindigkeit, die westliche Ärzte für unmöglich gehalten hätten (35).

Aber hier ist eine sehr tiefe Überzeugung notwendig, welche normalerweise nicht so einfach zu meistern ist. Gesetzt den Fall, daß man etwas Außergewöhnliches erfahren hat wie zum Beispiel eine Nahtodeserfahrung (36). Daher sind die meisten Menschen besser beraten, eine technische Anäherung zu suchen. Methoden, die auf dieser Webseite beschrieben werden.

Das wars noch nicht ganz, Leute!

Es gibt sehr viel mehr Heilungsmethoden für Krebs. Einige sind dermaßen einfach und preiswert wie zum Beispiel Traubenkerne (37), Möhrensaft (38) und Dichcloressigsäure (DCA) (39).
Andere Behandlungsmethoden wurden von Ärzten entdeckt. Zum Beispiel Dr. Burzynski, der das Leben tausender Krebspatienten durch seine Behandlungsmethoden gerettet hat, welche auf genetische Prozesse basiert durch die Krebszellen unschädlich gemacht werden, was sie immer noch tut (40), aber zunehmend bei amerikanischen Behörden auf Opposition trifft.
Oder auch der schwedische Gentherapeut, Magnus Essand, der einen Virus entdeckt hat, der Krebszellen zerstört, aber keinen Sponsor finden kann, der seine Erfindung weiter ausbaut (41).

Genauso wie viele andere versprechende Initiativen werden diese Erfinder völlig von den bekannten "Wohltätigkeitsorganisationen" ignoriert, denen es gelingt jährlich viele Milliarden zu sammeln, angeblich für die Krebsforschung. Alle diese Organisationen mit ihren schönen Webseiten und beeindruckenden PR-Abteilungen, aber die Wahrheit ist, daß das Geld selten dort ankommt, wo es sollte. Stattdessen durch die Geschichte hindurch wurden Erfinder von Krebsmedikation sabotiert, ins Lächerliche gezogen, zum Schweigen verdonnert, von ihrer Anstellung gefeuert und von dem Etablissement verfolgt. Die Dokumentation "Krebs - die verbotenen Heilmethoden" (42) schildert einige dieser Fälle. Mehr Information zu dieser Dokumentation kann auf Personalgrowthcourses.net gefunden werden.

Die amerikanische Autorin/Schauspielerin, Suzanne Somers hat auch ein Buch über Ärzte geschrieben, die Krebspatienten geheilt haben und die weiterhin nicht abließen, sie zu heilen, betitelt "Knockout: Interviews with Doctors Who Are Curing Cancer--And How to Prevent Getting It in the First Place" ("Knockout: Interviews mit Ärzten, die Krebs heilen und wie man vorsorgt, erst gar nicht, diese Krankheit zu bekommen"). Ein Interview mit ihr kann online auf Youtube gesehen werden (43) (Wo wären wir nur bloß ohne Youtube?) ;)

Lügen haben kurze Beine

Glücklicherweise gibt es in der abgeschotteten Welt der pharmazeutischen Industrie Personen, die auf dem Alarmknopf drücken. Eine von ihnen ist Gwen Olsen , ehemalige Repräsentantin pharmazeutischer Unternehmen. Unter anderm erklärt sie warum die Pharmaindustrie kein Interesse daran hat, Krebs zu heilen (44). Oder Kardiovasculare Krankheiten, Alzheimer, AIDS oder irgendeine andere Krankheit.

Dies sind schlechte Nachrichten, aber die gute Nachricht ist, daß Behandlungsmethoden existieren! Wenn Sie sich gut informieren, können Sie die richtige Behandlung finden für sich selbst oder für eine liebgewordene Person.

------------------------------------------------------------------------------------


Weitere interessante Links:
  • Vorteile von medizinisch anwendbarem Marijuana. Lernen Sie mehr über Cannabis als Medizin im Kampf gegen den Krebs. Lyme-Borreliose, Herzschlag und Schlaganfälle, Glaukoma, HIV und AIDS, Alzheimer Depression und ADHD sowie weitere Erkrankungen.



Share |



Unterstützende Spenden für unsere Arbeit
werden dankend angenommen Vielen Lieben Dank!!

he's a spacer